Ausgabe 23, September 1998

MACINTOSH

MSR mit HyperCard

Ein Erfahrungsbericht
Von Martin Winkel


Als ich 1991 zum ersten Mal eine Möglichkeit sah, einen Roboterarm über dem Mac zu steuern, war mein Interesse sofort geweckt. Ich suchte nach einem geeigneten System, das auf der einen Seite bezahlbar war und auf der anderen Seite genug Freiheiten für Erweiterungen bot. Meine Entscheidung fiel damals zugunsten des erweiterbaren Modul-Bus-Systems aus (eine Entscheidung, die ich aus vielen Gründen bis heute nicht bereut habe). Hier konnte man an bis zu vier, auch unterschiedlichen Karten, über HyperCard einer leicht zu handhabenden und programmierbaren Mac-Software, Ausgänge schalten und Eingänge lesen. Es wurde zunächst die vielseitige Kombi-Karte, die sich mit ihren 2 analogen Eingängen, 8 digitalen Eingängen und 8 digitalen Leistungsausgängen zum Betreiben einer Vielzahl von Modellen und Baukästen eignete, nebst Zubehör angeschafft.

Für die Ansteuerung und Abfrage habe ich die in HyperCard eingebundenen XCMD«s und XFCN«s (externe Kommandos und Funktionen, die über die leicht zu erlernende HyperCard Programmiersprache HyperTalk angesprochen werden, genutzt. Man kann mit einfachen Befehlen zur Abfrage von Schaltern und dem Schalten von Motoren oder Leuchten die ersten Erfahrungen in der Programmierung sammeln.

on mouseUp

 if the shiftkey is down

 then

   MotorLinks

 else

   MotorRechts

 end if

 end mouseUp



 on MotorLinks

 modulbus binAus, xxxxxxoi

 end MotorLinks



 on MotorRechts

 modulbus binAus, xxxxxxio

 end MotorRechts

Sehr zu empfehlen sind die Experimente aus den Handbüchern zu dem neueren CompuLAB- oder SIOS-Interface. Für Einsteiger ist aber auch das Buch von Burkhard Kainka "Wie mißt und steuert man mit dem PC" aus dem Franzis-Verlag geeignet.

Leider werden Programmlösungen in allen drei Fällen nicht für den Mac gezeigt, aber man kann sich gute Ideen holen und ganz nebenbei auch einiges über Elektronik erfahren.

Funktionsmodelle

Sehr schnell reichen aber diese einfachen Dinge nicht mehr aus, und es müssen anspruchsvollere Lösungen her. Interessant sind die fertigen Modul-Bus-Modelle (hier gibt es eine Vielzahl Möglichkeiten; vom einfachen Codekartenleser über Parkhaus und Ampelanlagen, Plottern bis hin zu komplexen Fahrstuhlmodellen), sowie die speziell für den Einsatz an Interfaces entwickelten Fischertechnik Computingbaukästen, aber auch elektronisch betriebene Legotechnik-Baukästen. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten, ein Interface einzusetzen und Programmiererfahrung zu sammeln. Aber auch Eigenbauten (bzw. Nachbauten) bereiten sehr viel Spaß bei den Planungs- und Bastelarbeiten und natürlich doppelte Freude, wenn diese nachher auch mit eigenen Programmen laufen.

Bei allen Modellen beginnt der Spaß für mich erst richtig mit der Steuerung über den Mac. In HyperCard werden die ersten komplexeren Abläufe entwickelt. Ein Aufzug fährt z. B. nur dann, wenn er auch über Schalter angefordert wird. Ebenfalls muß man natürlich auch wissen, in welchem Geschoß er sich befindet. Also werden Schalterzustände abgefragt und Motoren über "wenn, dann sonst.." Schleifen in die richtige Richtung gedreht, um einen echten Aufzugbetrieb zu simulieren. Wem dies gelungen ist, der wird sich auch bald wünschen, die vom Modell getätigten Bewegungen auch am Bildschirm verfolgen zu können. In HyperCard gibt es vielfältige Möglichkeiten, solche Dinge zu realisieren. Es gibt z.B. die Möglichkeit, eigene Buttons (Tasten) zu gestalten, die Schaltzustände oder Motorbewegungen aktiv simulieren.

Aufgaben

Seit einigen Wochen bin ich nun im Besitz der neuesten Technik aus dem Hause Modul-Bus, dem SIOS Interface. Da hier mit alten HyperCard XCMD«s und XFCN«s nur bedingt gearbeitet werden kann, müssen Programme geändert, angepaßt oder verbessert werden. Z.B. die vielfältigen Möglichkeiten der neuen SIOS-Analogausgänge müssen natürlich angewendet werden.

Zur Zeit beschäftige ich mich mit einem HyperCard Stapel (Dokumente) mit fertigen Programmen für die unterschiedlichsten Modelle. Mein Ziel ist es, zum Buch "Modellveruche" eine Macintosh Version herauszubringen.

Download

Folgende Programme können geladen werden:

PM04 Test- und Experimentiersoftware für das CompuLAB Interface und die miniRS-Box

PM06 Test- und Experimentiersoftware für das SIOS Interface


Zurück zum CompaS-Archiv
Zurück zur Startseite AK-Modul-Bus